Erwartet klare Niederlagen in Regensburg

In 2 Spielen mit Pokalcharakter hatten es die Laub Raiders mit den erwartet starken Regensburg Buchbinder Legionären 3 zu tun.

Die Regensburger Jungs hatten sich eigentlich im Vorjahr durch eine sehr gute Bayernligasaison sportlich das Recht erspielt, heuer in der 2. Bundesliga antreten zu dürfen und dieser 3 Klassenunterschied wurde sehr schnell deutlich.

Starter Dave Feddersen hatte anfangs etwas Probleme, ins Spiel zu kommen (4 Walks im ersten Inning), fing sich aber schnell und zeigte in den 3 Innings auf dem Mound eine recht solide Leistung, konnte auch 3 Regensburger ausstriken. Die Defense hinter ihm spielte ebenfalls keineswegs schlecht (nur 1 Error) aber die Lauber Offense wurde komplett ausgeschaltet, der Regensburger Starter Schlögel zeigte ein formidables Spiel, pitchte 3 Innings lang ein Perfect Game, ließ also keinen einzigen Raider auf Base; dabei strikete er 7 Raiders bei keinem einzigen Walk aus.

Gratulation zu dieser Leistung!

 
Zugleich schlugen die Legionäre eine ganze Reihe guter Hits, die nicht zu verteidigen waren, und so stand es nach keiner Stunde 10-0 für die Heimmannschaft und die erste Partie war beendet.

Batting

Oldham, Matt CF 0-1, Strikeout
Feddersen, Dave P 0-1, Strikeout
Flynn, Bobby 2B 0-1, Strikeout
Hestand, Aaron SS 0-1, Strikeout
Balanowski, Simon LF 0-1, Strikeout
Brose, Magnus C 0-1, Groundout
Hein, Dave 1B 0-1, Flyout
Frodsham, James 3B 0-1, Strikeout
Krüger, Adam RF 0-1, Strikeout

Fielding

Oldham, Matt CF 1 Putout
Feddersen, Dave P –
Flynn, Bobby 2B –
Hestand, Aaron SS 2 Assists
Balanowski, Simon LF –
Brose, Magnus C 4 Putouts, 1 Error
Hein, Dave 1B 2 Putouts
Frodsham, James 3B –
Krüger, Adam RF –

Pitching

Feddersen, Dave 2.1 Innings Pitched, 23 Batters Faced, 3 Strikeouts, 5 Walks, 7 Hits (2 Doubles, 1 Triple), 10 Runs (10 Earned), 2 Hit Batters, 4 Wild Pitches

Catching

Brose, Magnus 2.1 Innings Caught, 0 Passed Balls, 3 Stolen Bases

 

Im zweiten Spiel legte Starter Nic Stepniak geschwindigkeitsmässig noch ein Schäufelchen drauf und zeigte für ein Landesligaspiel von der Kontrolle her eine sehr ansprechende Leistung. Er befolgte damit ähnlich wie Feddersen die Vereinsphilosophie „Throw Strikes and let everybody else do the work“ aber das wusste die gute Regensburger Offense für viele gute Hits zu nutzen, obwohl auch er 3 Regensburger Batter ausstriken konnte.
Im Endeffekt war das zweite Spiel fast eine Blaupause des ersten. Das Regensburger Pitching war nicht mehr ganz so dominant, zumindest gelangen der Raiders Offense 4 Hits, die immerhin gut für einen Run waren. Aber das Spiel wurde mit 11-1 ebenfalls abgegeben.

Batting

Oldham, Matt CF, C 0-2, 2 Groundouts
Brose, Magnus C 0-0, Walk
> Feddersen, Dave CF 0-1, Reached on Error, Stolen Base
Stepniak, Nic P 0-2, 2 Strikeouts
Flynn, Bobby 1B 2-2, 2 Singles, Run
Hestand, Aaron SS 0-2, 2 Strikeouts
Rajendra, Varun RF 1-1, Single
Urtz, Chris 3B 0-1, Flyout
> Krüger, Adam 3B did not bat
Hofrichter, Simon LF 1-1, Single, RBI
Scheuerer, Christian 2B 0-1, Reached on Error

Fielding

Oldham, Matt CF, C 1 Assist, 1 Putout
Brose, Magnus C 2 Putouts, 1 Error
> Feddersen, Dave CF 1 Putout
Stepniak, Nic P 1 Putout
Flynn, Bobby 1B 2 Putout
Hestand, Aaron SS 1 Assist, 1 Error
Rajendra, Varun RF –
Urtz, Chris 3B –
> Krüger, Adam 3B –
Hofrichter, Simon LF –
Scheuerer, Christian 2B 1 Putout

Pitching

Stepniak, 2.2 Innings Pitched, 23 Batters Faced, 3 Strikeouts, 3 Walks, 10 Hits (1 Homerun), 11 Runs (10 Earned), 2 Wild Pitches

Catching

Brose, Magnus 1 Inning Caught, 0 Passed Balls, 5 Stolen Bases
Oldham, Matt 1.2 Innings Caught, 0 Passed Balls, 10 Stolen Bases

Hero of the Day

Bobby Flynn 2B, 1B, combined 2-3, 2 Singles, 1 Run

Der Coach

„Mit Sicherheit war es mal eine ganz nette Erfahrung, gegen ein eindeutig besseres Team zu spielen, da kamen Erinnerungen an den alten Bayernpokal auf.
2 Spiele, wo wir absolut nichts zu verlieren hatten, und uns achtbar aus der Affaire gezogen haben, vor allem in der Defense. Wir haben kein einziges Monsterinning zugelassen und auch 4 unserer Rookies haben wir gut untergebracht.
Schade war, dass wir unsere für Landesligaverhältnisse sehr ansehbare Offense überhaupt nicht ins Feld führen konnten, was wohl auch daran lag, dass von unseren 6 besten Schlagmännern 2016 nur 2 in der Lineup standen.
So richtig wird die Saison für uns nächstes Wochenende gegen Garching 3 im Homeopener 2017 beginnen, wenn wir anfangen, gegen etatmäßige Landesligisten zu spielen.
Regensburg 3 wird in unserer Gruppe eine noch dominantere Rolle spielen, als es letztes Jahr die Juniorentruppe von Freising getan hat. Denen konnten wir als einziges Team 2016 ein Bein stellen, aber das wird gegen Regensburg 3 ungleich schwerer. Im Endeffekt gratuliere ich den Jungs schon mal vorsorglich zum Divisionstitel.
Waren aber 6 interessante, sportliche Innings und wir waren rechtzeitig vor dem Graupelregen fertig!
Danke an die guten Kronacher Umpire und an Thomas Groth für das Scoren der beiden Spiele.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s