3 Rivers Cup

Raiders starten gut in den Three Rivers Cup

Die völlig neu formierten Laub Raiders sind gut, fast sehr gut in den neuen Three Rivers Cup und damit in die neue Saison gestartet. Dieses Format, dass von den Laub Raiders, den Erding Mallards und den Passau Beavers ausgespielt wird, dient den drei Mannschaften als Pre- und Postseason Cup.
Um das Feld der Mallards nach einer durchregneten Nacht zu schonen, verlegte man die Homeplate kurzerhand und schon konnte es losgehen.
Bereits im ersten Spiel des Cups und im ersten Spiel überhaupt zeigten sich die Laub Raiders sehr gelöst und gut drauf. Die Offense lief auf allen Zylindern und lies kein einziges Loch in der Lineup erkennen.
First Baseman Uli Käsewieter führte den stürmischen Angriff, der sich eigentlich während des ganzen Spiels nicht mehr legte, mit 4 RBI’s an. Centerfielder Matt Oldham (4-4 with a Walk, 4 Runs, 2 RBI’s) und Second Baseman Bobby Flynn (4-5, 3 Runs, 1 RBI) reihten sich nahtlos ein. Der Rest der Mannschaft ließ sich auch nicht lumpen, vor allem auch das untere Ende der Lineup war sehr produktiv (siehe weiter unten) und somit konnte sich Starting Pitcher Thomas Csabala in aller Ruhe um die gegnerischen Batter kümmern.
Sage und schreibe 18 Hits prasselten auf das Pitching der Mallards ein.
Hervorragendes Baserunning von Tom Csabala, Matt Oldham und Bobby Flynn rundeten die Offense der Raiders ab.
Nach 2.2 Innings gab Csabala an Bobby Flynn ab, der den Rhythmus der Gegner mit seinen Knuckleballs und Freezern gehörig durcheinanderbrachte.
Auch in der Defense zeigten sich die Raiders erstaunlich stabil für ein erstes Spiel; vor allem Catcher Magnus Brose bügelte einiges an Wild Pitches aus und ließ seine Pitcher stets gut aussehen. Zudem gelang ihm ein sehr schönes Pump Fake Caught Stealing an Drei. Auch 1B Uli Käsewieter zeigte ein nettes Unassisted Double Play.


Im Schluss zeigte Nathan van Schaik eine sehr gute Leistung auf dem Mound und konnte das erste Spiel der Raiders überhaupt gepflegt nach Hause bringen.
Die Mallards liefen den ganzen Spielverlauf einem teilweise sehr hohen Rückstand hinterher und konnten den Raiders nicht mehr gefährlich werden.

Box Score

Raiders 8 1 5 1 3 18 18 6
Mallards 1 1 7 2 2 13 5 5

Lineup

1. Oldham, Matt, CF 4-4, Walk, 3 Singles, Double, 4 Runs, 2 SB, 2 RBI’s
2. Käsewieter, Uli, 1B 2-5, 2 Groundouts, Fielder’s Choice, 2 Singles, 4 RBI’s
3. Flynn, Bobby, 2B, P 4-5, Reached on Error, 3 Singles, Double, 3 Runs, 2 SB, 1 RBI
4. Brose, Magnus, C 2-5, 2 Strikeouts, Fielder’s Choice, Single, Double, SB, 2 Runs
5. van Schaik, Nathan, LF, P, 2-3, Fielder’s Choice, Walk, 2 Singles, 2 SB, 2 Runs, RBI
6. Sliwa, Eddy, RF 1-1, 3 Walks, Single, SB, 2 Runs, RBI
7. Groth, Thomas, 3B, LF 1-3, Flyout, Fielder’s Choice, Walk, Single, 2 Runs, 2 RBI’s
8. Feddersen, Dave, SS 1-4, Strikeout, Flyout, Groundout, Double, Run, 2 RBI’s
9. Csabala, Tom, P, 2B 1-2, Reached on Error, Walk, Single, 2 Runs, 4 SB, RBI
Injury Replacement 5th Inning
9. Urtz, Chris, 2B, 3B 0-1, Strikeout

Pitching

Csabala, Tom 2.2 IP, 11 BB, 2 K’s, 5 ER, 9 Runs, 19 BF, 2 H, 1 WP
Flynn, Bobby, 1.1 IP, 4 BB, 1 K, 0 ER, 2 Runs, 12 BF, 2 H, 1 HP
van Schaik, Nathan, 1 IP, 2 BB, 1 K, 2 ER, 2 R, 8 BF, 1 H, 2 HP, 1 WP

Win: Bobby Flynn

Catching

Brose, Magnus 1 Passed Ball, 9 Stolen Bases, 1 Caught Stealing

Fielding

Brose, Magnus C 7 Putouts , 1 Assist, 0 Errors
Uli Käsewieter 1B 4 PO, 1 Assist, 1 Doubleplay
Flynn, Bobby 2B, P 1 PO, 2 Assists, 3 Errors
Csabala, Tom P, 2B 1 Error
Feddersen, Dave SS 2 PO, 1 A, 1 Doubleplay, 2 Errors
Groth, Thomas 3B, LF 1 PO, 0 A, 0 Errors
Van Schaik, Nathan LF, P 1 A, 0 PO, 0 Errors

2. Spiel

Auch im zweiten Spiel traten die Raiders dominant von Anfang an auf und konnten das Spiel an sich reißen. Pitcher Dave Feddersen zeigte die vielleicht beste Leistung der 4 Raiders Pitcher und konnte viele seiner Würfe für Strikes verbuchen.
Magnus Brose catchte ohne nachzulassen auch das zweite Spiel, Matt Oldham (2-3, 2 Runs, 2 RBI’s) und Bobby Flynn (1-1, 2 Walks, 3 Runs) führten wieder die Offensive an, unterstützt von LF Thomas Groth, 2 RBI’s.
In der Defense zeigten sich die Raiders auch im zweiten Spiel durchaus stabil, vor allem die Pitcher suchten, wie schon einige male auch im ersten Spiel, das Play an der Homeplate.
Bei einer Führung von 8-3 im Dritten Inning jedoch kam auch das kalte Wetter ins Spiel und weder Feddersen, noch Nathan van Schaik konnten ihre Würfe genügend kontrollieren, um die Mallards nicht wieder ins Spiel zu holen. Schließlich haben die Mallards auch erfahrene Spieler in ihren Reihen (der Verein feierte 2015 sein 20jähriges Bestehen) die nicht gerade auf der sprichwörtlichen „Brennsuppn dahergschwumma san“ und konnten den knappen 9-8 Sieg am Ende des 3. Innings für sich verbuchen. Dann wurde wegen Bad Light abgebrochen.
Sicherlich hätten die Raiders noch einmal eine gute Chance gehabt, das Spiel zu drehen, wenn über die vollen 5 Innings gespielt worden wäre, allerdings sind die Mallards der verdiente Sieger des zweiten Spiels.

Box Score

Raiders 3 3 2 8 8 2
Mallards 1 2 6 9 5 1

Lineup

1. Oldham, Matt, CF, RF 2-3 Dropped-Third-Strike Wild Pitch, 2 Singles, 2 SB, 2 Runs, RBI
2. Käsewieter, Uli, 1B, 1-2, Hit by Pitch, Single, Run
3. Flynn, Bobby, 2B, 1-1, 2 Walks, Single, SB, 3 Runs
4. Brose Magnus, C, 1-2, Fielder’s Choice, Walk, Single, SB, Run, RBI
5. Urtz, Chris, 3B, 0-2, Strikeout, Groundout, Walk
6. Sliwa, Eddy, RF, CF, 1-1, Single, 2 Walks, SB
7. Groth, Thomas, LF, 1-2 Strikeout, Single, 2 RBI’s
8. Feddersen, Dave, P, SS 0-1 Hit by Pitch, Fielder’s Choice
9. van Schaik, Nathan, SS, P 1-2 Strikeout, Double, Run

Pitching

Feddersen, Dave 2.1 IP, 19 BF, 9 BB, 2 K’s, 8 R, 7 ER, 4 H, 3 WP
van Schaik, Nathan 0.0 IP, 4 BF, 3 BB, 1 Run, 1 ER, 1 H

Loss: Nathan van Schaik

Catching

Brose, Magnus 2 Stolen Bases, 1 Caught Stealing

Fielding

Feddersen, Dave P, SS 1 Error, 2 Assists
Brose, Magnus C 3 Putouts, 1 Assist
Käsewieter, Uli 1B 1 PO, 1 A, 1 E
van Schaik, Nathan SS, P 2 PO
Urtz, Chris 3B 1 PO
Flynn, Robert 2B 1 Assist

Hero of the Day: CF Matt Oldham, combined 6-7, 1 Double, 4 SB, 6 Runs

Coach Uli Käsewieter:
Am meisten freut mich an diesem Tag, dass wir unser erstes Spiel als brandneuer Verein überhaupt gemacht haben. Der Satz mit den 9 Freunden ist zwar schon ziemlich abgedroschen, aber mit dieser Truppe könnte er absolut wahr werden. Mich freut auch, dass wirklich alle ihren Anteil am ersten Sieg hatten, und auch das zweite Spiel hätten wir sicherlich noch einmal spannend gemacht, wenn es nicht dunkel geworden wäre. Aber einen Gegner gibt es ja immer auch noch.
Vor allem das Batting lief wie geschmiert. Wir hatten in 8 Innings 26 Hits, unser Gegner nur 10.
Weiterhin freut es mich, dass unsere jungen Spieler nun endlich die Playtime bekommen, die sie schon seit langem verdient haben. Vor allem bei Catcher Magnus Brose erkenne ich einiges an Talent; er lässt seine Pitcher gut aussehen und bleibt auch bei Plays an der Platte ruhig. Wenn er dabei bleibt, wird er sich noch viel über sein eigenes Spiel freuen können. Es wird am Ende dieser langen Saison vielleicht das Interessanteste für mich als Coach zu sehen sein, wie sich Spieler wie P Dave Feddersen oder auch OF Eddy Sliwa entwickelt haben (um nur mal 2 weitere zu nennen), wenn sie mal 70-100 Innings gespielt haben. Ich sehe da einiges an Potenzial, vor allem auch desshalb, weil wir viele erfahrene Spieler in unseren Reihen haben, von denen man hervorragend lernen kann.
Einen besseren Gegner hätte ich mir auch nicht wünschen können. Die sympathischen Erding Mallards waren ein sehr guter Gegner und haben sich ihren Win im zweiten Spiel redlich verdient, vor allem spät im zweiten Spiel ließen einige Spieler aufblitzen, was in ihnen steckt.
Leider konnten wir auf dem wunderschönen Feld der Mallards aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht spielen, aber wir sehen uns ja in der regulären Saison dort wieder.
Vielen Dank für das gute Catering und auch an Umpire Sven Bornhagen, der als „Lone Blue“ einen guten Job gemacht hat.
Den Cup habe ich mit dem Split zwar schon ein wenig abgeschrieben, denn ich glaube nicht, dass wir gegen Passau mehr als ein Spiel holen werden, aber im Vordergrund der ganzen Veranstaltung stehen eh die Practice und der Fun, und den hatten wir auf alle Fälle satt, und ich hoffe die Mallards auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s